Filter schließen
Filtern nach:
Neueste Untersuchungen am Institut für Biologie der freien Universität Berlin /(Spiegel49/30.11.2019) zeigen:
Naturgemäße Düngung für bessere Wasserspeicherung und Nährstoffverfügbarkeit
Bei Gartenrosen bilden sich oft sogenannte Wildtriebe, die keine Blüten ausbilden. Diese wachsen in der Nähe der Haupttriebbasis aus der Erde.
Bereits Ende Februar können Kopfsalat, Kohlrabi und Rettich ins ungeheizte Kleingewächshaus gepflanzt werden. Wer die entsprechenden Jungpflanzen selbst heranziehen möchte, muss Kopfsalat und Kohlrabi ab etwa Mitte Januar und Rettich ab etwa Ende Januar aussäen.
In einer aktuellen Veröffentlichung hat die deutsche Rasengesellschaft auf den großen Einfluß der milderen Winter auf ein erhöhtes Mooswachstum im Rasen hingewiesen (Welt am Sonntag , 31.3.2019). Und so sehen in diesem Jahr dann auch viele Rasenflächen aus: eine löchrige Grasbnarbe, durchsetzt mit hochvitalen Moosgewächsen.
Nachhaltig organisch Düngen und gleichzeitig die CO2 -Speicherung von Böden fördern
Spezialdünger mit Kalium und wachstumsverbessernden Bakterien lässt Buchsbäume wieder grünen und macht sie winterfit.