Ist Ihr Garten fit fürs Frühjahr?

BIOSCAPE bietet kostenlose Bodenuntersuchung – einfach Bodenprobe einschicken

Sowohl der Säuregrad als auch der Nährstoffversorgungsgrad der Böden sind für das Wachstum der Rasengräser und Zier- und Gemüsepflanzen von entscheidender Bedeutung. Ein zu saurer Boden (pH-Wert unter 5,5) behindert das Bodenleben und damit die Aufnahme der Nährstoffe durch die Pflanzen. Kalk erhöht den Boden-pH-Wert.

Versauerung von Böden entsteht hauptsächlich durch Auswaschung (durch Niederschläge) und Säureeintrag aus der Luft. Hier eine Faustregel zur Höhe der Kalkauswaschung von Böden in unseren Breiten: Bei einer jährlichen Niederschlagsmenge von durchschnittlich 700 Liter/qm beträgt die Versickerung (Bodenwasser, das nicht gespeichert werden kann) 200 Liter/m². Diese 200 Liter können – bei einer Kalklöslichkeit von 200mg/Liter – 40g Kalk/m² auswaschen. (Fünf Liter Sickerwasser lösen 1g Kalk). Diese Menge muss in Abhängigkeit von Niederschlag jedes Jahr ergänzt werden. Zusätzlich muss natürlich auch der Bedarf der Gräser und Zier- und Gemüsepflanzen bei der Bemessung der Kalkgabe berücksichtigt werden.

Eine Bodenuntersuchung auf Säuregrad und Nährstoffversorgung bietet BIOSCAPE kostenlos. Einfach eine Bodenprobe vom Rasen und/oder aus dem Zier-/Gemüsegarten (ca. 500g) an folgende Adresse schicken:

BIOSCAPE
Cuxhavener Landstr. 3a
21762 Otterndorf

Für die Bodenprobe entnehmen Sie bitte an mehreren Stellen der Fläche (ca. 10 cm tief) etwas Bodenmaterial, mischen dieses Material in einem Gefäß und geben dann die Menge von ca. 500g in eine Tüte und vermerken die Kulturart auf dem Beutel.

So können wir Ihnen dann – neben der Analyse – eine gezielte Düngeempfehlung für Ihre Kultur erstellen.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.