Filter schließen
Filtern nach:
Vor Beginn der Sommersaison schneiden viele Gartenbesitzer ihre Sträucher und Hecken gerne radikal zurück.
Die Bedeutung organischer Düngung für Boden und Pflanze wird im aktuellen Report des Bundesinformationszentrums Landwirtschaft (BZL) in einem aktuellen Artikel dargestellt, den wir Ihnen – liebe/r BIOSCAPE-Interessierte - nicht vorenthalten möchten:
Zu Beginn des Frühjahrs- wenn nicht mehr mit längerem Frost zu rechnen ist- ist Rasenpflege ein wichtiges Thema für jeden Garten-Besitzer. Nun, nach der langen und kalten Jahreszeit, braucht die Rasenfläche intensive Pflege, wie Vertikutieren, Kalken und Düngen.
Steht ein Gewächshaus oder Frühbeet im Garten kann schon zeitig im Jahr das erste eigene Gemüse geerntet werden. Einige Vorarbeiten sind dabei empfehlenswert.
BIOSCAPE steht für nachhaltige Rasen- und Gartendünger, Erden und Gartenpflegeprodukte, bei deren Kauf Sie den Aufbau von Bienenvölkern unterstützen.
Nachhaltig organisch Düngen und gleichzeitig die CO2 -Speicherung von Böden fördern
wir, das Team von BIOSCAPE, wünschen Ihnen und ihren Familien erst einmal ein frohes und vor allem gesundes Jahr 2020!
Mit dem organisch-mineralischen Rasendünger BIOSCAPE HERBST-RASENDÜNGER ist endlich eine angepasste Herbstdüngung für einen schönen tiefgrünen und widerstandsfähigen Herbstrasen möglich. Die einzigartige Nährstoffzusammensetzung dieses hochwertigen Rasendüngers hilft Ihrem Rasen, gut durch den Winter zu kommen.
Jetzt beginnt die Zeit, dass Igel Rückzugsorte für die Überwinterung suchen. Bei anhaltenden Temperaturen um den Gefrierpunkt verkriechen Igel sich im Oktober oder November in ihre Winternester. Gut geschützt in Hecken, Reisig- oder Laubhaufen verbringen sie dort die kalten Monate und werden erst wieder im März oder April aktiv.
Steht ein großer Walnussbaum im Garten, der einen Rückschnitt erfordert, sollte diese Maßnahme zwischen Ende August und September erfolgen. In dieser Zeit ist der Saftdruck im Baum am geringsten und so schließen sich die Schnittwunden schnell und unproblematisch. Dadurch kann die Infektionsgefahr des Walnussbaumes deutlich gesenkt werden.
1 von 3