Filter schließen
Filtern nach:
Anders, als es in den Lehrbüchern steht: In einer Symbiose mit Mykorrhiza-Pilzen versorgen Pflanzen ihre Partner nicht nur mit Zucker, sondern auch mit Fetten.
Naturgemäß und rückenfreundlich gesunde Kräuter und Gemüse anbauen
Ein Hochbeet ist hervorragend geeignet, Jahr für Jahr schon früh eigenes Gemüse anzuziehen und so für gesunde Abwechslung im Speiseplan zu sorgen.
Das frühlingshafte Wetter animiert nochmal mehr für die anstehenden Gartenarbeiten im März: Ganz weit oben auf der To-do-Liste stehen:
Gesteinsmehl schützt Buchsbaum und Co. vor Krankheiten und Schädlingen
Immer mehr Untersuchungen belegen die überragenden Wirkungen von Mykorrhiza-Pilzen für ein gesundes Bodenleben und die Entwicklung von widerstandsfähigen, gesunden Pflanzen.
In einer aktuellen Veröffentlichung hat die deutsche Rasengesellschaft auf den großen Einfluß der milderen Winter auf ein erhöhtes Mooswachstum im Rasen hingewiesen (Welt am Sonntag , 31.3.2019). Und so sehen in diesem Jahr dann auch viele Rasenflächen aus: eine löchrige Grasbnarbe, durchsetzt mit hochvitalen Moosgewächsen.
Richtige Düngung und Pflege des Gartens! Jetzt in die Gartensaison starten und hier viele gute Tipps lesen!
Anzucht von Gemüse und Staudenpflanzen schon im Januar planen.
Mykorrhiza-Dünger als naturgemäße Helfer im Garten.

Damit die meist kostenintensiven Neuanpflanzungen dauerhaft den Garten verschönern, wenden immer mehr Gartenbesitzer die natürlichen Helfer „Mykorrhiza“ in Kombination mit Naturdüngern und Erden an.
Nachhaltig, organisch und plastikmüllvermeidend!
Pflanzen im Ziergarten sind dankbar für eine angepasste Herbstdüngung mit viel Kalium, damit die Gartenpflanzen widerstandsfähig und gesund durch den Winter kommen.